Buehnenbild_Mitwirken_Ehrenamt_Bereitschaften.jpg Foto: A. Zelck / DRKS
Bereitschaft / Gemeinschaft IIBereitschafts-Dienste

Die Bereitschaft Wedel

 

Ansprechpartner

Herr
Stephan Isachsen

Tel: 015124121250
bereitschaftsleitung(at)DRK-wedel(dot)de

Rudolf-Höckner-Str. 6
22880 Wedel

Die Bereitschaften stellen die Grundorganisationen der nationalen Hilfsgesellschaft dar. Ehrenamtliche, die sich für den Sanitätsdienst, den Betreuungsdienst und als Feldköche, die Schnelleinsatzgruppe oder Funk und Kommunikation interessieren, sind hier herzlich willkommen. Kameradschaft, Teamgeist und Spaß stehen hierbei immer im Vordergrund.

Durch den regelmäßigen Einsatz im Rahmen von Sanitätsdiensten auf Veranstaltungen verschiedenster Art sind die Helfer erfahren und einsatzerprobt. Kommt es zu einen Massenanfall von Verletzten oder Betroffenen (z.B. bei einem Großfeuer) stellen die Bereitschaften eine wichtige Unterstützung des Regelrettungsdientes.

Im Kreis Pinneberg stellt das DRK den sanitätsdienstlichen und betreuungstechnischen Bereich des Katastrophenschutz. Außerdem unterstützt das DRK in Kooperation mit der RKiSH (Rettungsdienstkooperation in Schleswig-Holstein) bei größeren Schadenlagen den hauptamtlichen Rettungsdienst.

Tätigkeiten der DRK Bereitschaft auf örtlicher Ebene

Neben den Aufgaben der DRK Bereitschaft im Katastrophenschutz und der SEG (Schnell-Einsatz-Gruppe) zur Unterstützung des Rettungsdienstes bietet die Bereitschaft auch Komponenten im Bereich Sicherheit und Versorgung auf der Ebene der Stadt Wedel.

Auf Veranstaltungen, Stadtfesten und Sportveranstaltungen kann die Sanitätsdienstliche Versorgung durch das DRK gesichert werden. Kleinere "Notfälle" werden vor Ort versorgt. Bei lebensbedrohlichen Notfällen wird wichtige Erste Hilfe geleistet und das Zeitintervall bis zum eintreffen des Rettungsdienstes überbrückt.

Bei Notlagen, bei denen Gebäude evakuiert werden müssen, z.B. bei Feuer, Hochwasser, etc. kann die DRK Bereitschaft die Ordnungsbehörde der Stadt Wedel unterstützen. Für diese Unterstützung kann das DRK Notunterkünfte in Sporthallen, Schulen oder in Zelten einrichten und die Betroffenen mit dem lebenswichtigsten versorgen. Für diese Aufgabe kann die DRK Bereitschaft Wedel auf Mittel des Katastrophenschutz zurückgreifen, hält aber auch eigene Mittel für diese Aufgabe vor.